Klimaschutz mit Messer und Gabel

Bio-Häppchen für Studierende
Das Studentenwerk Frankfurt (Oder) nimmt die in der nächsten Woche in Rio de Janeiro stattfindende Welt-Klimakonferenz zum Anlass in den Mensen in Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder) und Senftenberg einen Beitrag für ein besseres Klima zu leisten. Dazu werden in der Woche vom 18. bis 22. Juni verstärkt pflanzliche sowie regionale Produkte auf dem Speiseplan stehen.
Klimabewusste Ernährung heißt vor allem auf Fleisch zu verzichten, biologisch angebaute Lebensmittel zu verwenden, saisonale und regionale Produkte sowie frische Lebensmittel gegenüber Tiefkühlprodukten vorzuziehen. Dafür sollen die Mensa-Gäste in dieser Woche sensibilisiert und diese Gesichtspunkte zukünftig noch stärker in der Speiseplangestaltung der gastronomischen Einrichtungen berücksichtigt werden, wie die Geschäftsführerin des Studentenwerks, Frau Hartmann mitteilt